Tag der Erinnerung und Mahnung
Tagesprogramm vom Tag der Mahnung 2016
Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg!Alle bleiben- Bleiberecht für Roma! Aufstehen gegen Rassismus- keine Rassisten und Nazis in die Parlamente!

>>> Das Programm 2016 als Faltblatt zum downloaden


12 UHR | GEDENKKUNDGEBUNG AM MAHNMAL FÜR DIE ERMORDETEN SINTI UND ROMA EUROPAS


  • Begrüßung durch die Berliner VVN-BdA e.V.
  • Petra Rosenberg, Vorsitzende des Landesverband Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg e.V
  • Vertreter*in der Roma-Initiative "alle bleiben"
  • Musik von Rolling Hopp ( Roma-HipHop, Essen)


  • Bitte Blumen mitbringen!

    Ort: Simsonsweg, 10557 Berlin (5 Minuten vom U-Bhf. Brandenburger Tor) Stadtplan hier >>>

    Verkehrsverbindung: U-Brandenburger Tor( U55) / > zu Fuß noch 500 m | Bus100, M85, Haltestelle Reichstag/Bundestag


    IM ANSCHLUSS: ANTIFASCHISTISCHER FAHRRADKORSO
    ZUM TAG DER ERINNERUNG UND MAHNUNG zum DTK Wasserturm in Kreuzberg
    Er führt vorbei und stoppt an Orten von Verfolgung und Widerstand, aber auch an Orten heutigen Rassismus und Ausgrenzung. Wir fahren über Mitte, Charlotten- burg, Tiergarten zum Jugend- und Kultur-Zentrum Wasserturm in der Kopischstraße 7 in Kreuzberg. Letzte Station davor wird der Stolperstein für den Sinto-Boxer Johann "Rukeli" Trollmann, den die Nazis ermordeten, in der Fidicinstraße sein.

    Die Stationen sind:
  • kommen bald/ comming soon!
  • 14.30 - 19 UHR | Drinnen und draußen |TAG DER ERINNERUNG UND MAHNUNG - FEST DER BEGEGNUNG

    Ort: DTK Wasserturm in Kreuzberg (Kopischstraße 7)| Stadtplan hier >>>

    Antifa-Café der Berliner VVN-BdA e.V. | Grill, Limo, Bier und andere Leckereien | Info- und Bücherstände der Berliner VVN-BdA und von Freund*innen | Informationen zur Situation von Roma und Romnja in Berlin | Antifaschistisches Video-Kino

    AUSSTELLUNGEN:

  • "Ohh Porajmos…" - Austellung des Landesverein der Sinti in Hamburg e.V |
    zur Hompage>>>

    Ausstellung der Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak B. |
    zur Hompage>>>
  • GESPRÄCHE:

  • Öffentliches Gespräch mit Rita Vowe Trollmann, der Tochter des von den Nazis ermordeten Boxers Rukeli Trollman.

  • "Remember to resist - Genocide Against Roma"
    Bericht mit Videobeiträgen über eine Reise, die im Fr&uOuml;hjahr dieses Jahres junge Roma aus Deutschland, Rumänien und der Ukraine von Bukarest bis Odessa unternommen haben. Unterwegs wurden Überlebende und ZeitzeugInnen interviewt, Gedenkstätten und die Überreste der Ghettos besichtigt. Über 25.000 Roma wurden während des Zweiten Weltkrieges aus Rumänien nach "Transnistrien", die damalige ukrainische Besatzungszone deportiert. | zur Hompage>>>

  • Arbeit für den Feind
    Lore 2, das geheime unterirdische Walzwerk der Telefunken
    Unter der Bock-Brauerei in der Fidicinstraße, errichtete während des NS die Organisation Todt für die Kriegsindustrie ein unterirdisches Walzwerk der Telefunken. Dabei wurden auch sowjetische Kriegsgefangene eingesetzt. Referentin: Beate Winzer
  • MUSIK!

    18.00 UHR KONZERT:

    "Sistanagila - eine israelisch-iranische Affäre"

    In "Sistanagila" haben sich in Berlin lebende israelische und iranische Musiker zusammengetan, um durch die Universalsprache Musik den Dialog zu suchen. Feinster iranischer Flamenco trifft auf israelische Folklore, die Musiker*innen greifen sowohl auf Klezmer als auch auf sefardische und traditionelle persische Musik zurück. Bericht aus der Jüdischen Allgemeinen >>>

    reinhören>>>