Tag der Erinnerung und Mahnung

Tag der Erinnerung und Mahnung, der zweite Sonntag im September
am Sonntag, den 13. September 2015, 12 bis 19 Uhr

12.00 Uhr: Auftaktkundgebung am historischen Ort:
Werner-Seelenbinder-Sportpark
(Oderstraße 182 in Neukölln)

Im Anschluss Antifaschistischer Fahrradkorso, vorbei an Stätten von Verfolgung und Widerstand

Ab 13.00:
Fest der Begegnung am Herrfurthplatz im Schillerkiez in Neukölln

9.September 1945 – Erstes Gedenken an die Opfer des Faschismus

13. September 2015 – 70. Jahrestag des Tages der Opfer des Faschismus

25 Jahre Tag der Erinnerung und Mahnung –
Aktionstag gegen Rassismus, Neonazismus und Krieg!


Der Tag der Erinnerung und Mahnung gehört zu den größten regelmäßigen Veranstaltungen, die das Gedenken an die Opfer des Nazi-Regimes und die Auseinandersetzung mit Rassismus und Neonazismus verbinden. Damit gelang es, den "Tag der Opfer des Faschismus" nach 1990 weiterzuführen und ihm ein neues Gesicht zu geben.

Auch in diesem Jahr findet der alljährliche Tag der Erinnerung und Mahnung - Aktionstag gegen Rassismus, Neonazismus und Krieg wieder statt - wie seit 25 Jahren. Wie immer ist es der zweite Sonntag im September, der 13. September. Dazu laden wir euch herzlichst ein!

In diesem Jahr gehen wir zurück an den Ort, an dem vor 70 Jahren der erste OdF Tag, der Tag der Opfer des Faschismus stattfand.
Damals trafen sich hier 10.000nde Berliner_innen, eingeladen hatte der Hauptausschuss der Opfer des Faschismus, der Magistrat der Stadt Berlin und die Kirchen. Wir treffen uns zu einer großen Gedenkkundgebung am Werner-Seelenbinder-Stadion. Zu der Kundgebung erwarten wir auch einige Zeitzeugen des ersten OdF-Tages am 9. September 1945.

Danach gehen wir gemeinsam zum Herrfurthplatz, er ist nur einig hundert Meter entfernt, zu unserem Fest der Begegnung, wo euch wie gewohnt Infostände, Musik, Zeitzeugen und zahlreiche Ausstellungen erwarten.

Für Menschen, die nicht mehr ganz so gut laufen können, stellen wir einen Kleinbus-Shuttle zur Verfügung.

Das Programm werden wir in einigen Tagen veröffentlichen.
Auf dem anhängenden Aufruf findet ihr viele Möglichkeiten teilzunehmen und zu unterstützen. Und vielleicht ist es auch eine ganz reizvolle Aufgabe zu überlegen, welche neuen Möglichkeiten und Formen der Korso bietet, eure Anliegen, jenseits eines Infostandes, in die Stadt zu tragen.

Wir sind gespannt auf eure Ideen und Vorschläge und hoffen, dass ihr den Aufruf unterstützt! Natürlich werden alle Unterstützer_innen wieder auf der Homepage genannt.

Mit antifaschistischen Grüßen, Hans Coppi und der Vorbereitungskreis

Kontaktbüro: Berliner VVN-BdA, Rückmeldung per Telefon: 29784178, Fax: 29784378 oder berlin@vvn-bda.de

>>> Die Broschüre "20 Jahre TdM" ist hier als PDF-Dokument erhältlich: Klick

>>> Der Aufruf ist jetzt als PDF-Dokument erhältlich: Klick

>>> Impressionen vom Tag der Erinnerung und Mahnung 2009 gibt es hier.

Kontaktbüro:
c/o Berliner VVN-BdA
Madalenenstraße 19, 10365 Berlin
Tel: (030) 55 57 90 83-0
Fax: (030) 55 57 90 83-8
E-Mail:berlin@vvn-bda.de

Spendenkonto:
Berliner VVN-BdA
Postbank Berlin
Kto-Nr: 315904105
BLZ: 10010010
IBAN: DE 18 1001 0010 0315 9041 05
BIC: PBNKDEFF
Verwendungszweck: Tag der Mahnung

Spendenquittung auf Wunsch